Mords-Geliebte in Winkel

Im Mittelpunkt der ersten Tour der Rheingau-Trilogie steht Winkel. Der beschauliche Weinort bietet nicht nur liebliche Landschaften, die von den Rheinromantikern gepriesen wurden, sondern auch schaurige Geschichten. Eine rankt sich um die Familie der Grafen Matuschka-Greiffenclau. Sie führte in den Weinbergen über 27 Generationen hinweg das älteste Familienweingut der Welt – bis sich Erwein, der letzte aus der Dynastie, am 19. August 1997 auf einem Rebenhügel neben seinem geliebten Schloss das Leben nahm.

internet_mords_vollrads_herrenhaus

Auch Karoline von Günderode, deutsche Dichterin aus dem Freundeskreis der Brentanos, schied in Winkel freiwillig aus dem Leben: Am 26. Juli 1806 stieß sie sich aus Liebeskummer einen Dolch in die Brust, tags darauf wurde ihre Leiche am Leinpfad gefunden.

Unweit entfernt, verrichteten über Jahrzehnte hinweg Kranenknechte ihren Dienst im Innern des Oestricher Krans. Ihre Arbeit war ebenso kräftezehrend wie gefährlich: Wenn einer der beiden Knechte das Gleichgewicht verlor und im Laufrad stürzte, wirbelte das Gewicht der Waren die beiden Leiber kräftig durcheinander – nicht selten mit tödlichen Folgen.

internet_mords_vollrads_wasserturm

Die Details zu dieser Tour, die am 15.11.2015 das erste Mal startet, finden Sie hier: Mords-Klick!

Durch die weitere Nutzung dieser Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen